Ubiq!

IMG_0102klein

Das von Sophia Goidinger-Koch und Mathias Koch gegründete Duo „Ubiq!“ tänzelt erforschend an der Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Improvisation und Neuer Musik. Auf der Suche nach Kompositionen – reich ist der Pool an Stücken für diese spezielle Besetzung nicht gerade – stießen die beiden auf John Zorns Werk „Ceremonial Magic“. Diese viersätzige Komposition für Violine und improvisierendes Schlagzeug gleicht der Faust aufs Auge: Sie bis zu den Haarspitzen in Neuer Musik eingetaucht und er in improvisatorischer Freiheit verankert. Diese, nach eigener Definition, wilde, energetische und abwechslungsreiche musikalische Reise im unverkennbaren Stile des amerikanischen Komponisten und Saxophonisten werden sie beim diesjährigen JazzWerkstatt RoomService „quasi“ uraufführen.

Sophia Goidinger-Koch – Violine
Mathias Koch – Schlagzeug/Perkussion

https://goidingerkoch.wordpress.com
http://www.mathiaskoch.net/

Foto: © Michael Bruckner